Schlagwörter

,

BEWUSSTscout - Wege zu Deinem neuen BEWUSSTsein

Geschätzter Herr Meinecke* geschätzte anonyme Mitarbeiter,

vielen Dank für das Schreiben Ihres Mitarbeiters aus dem Bürgerbüro vom 18.02.2014, welches ich aufmerksam gelesen und nachfolgend umfänglich begründend zurückweise:

Ich berufe mich bei Ihren Wunsch der Anmeldung in meiner Entscheidung und damit verbundenem Handeln bestärkt auf § 28 Melderechtsrahmengesetz (MRRG) sowie auf §7 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und verweise vorsorglich auf §119 BGB, weil mir als Mensch in Verantwortung erhebliches Unbill durch eine Unterschrift unter derartigen Dokumente entstehen würde: Abgabe der Verantwortung und Bevormundung.

Und wie Sie wissen, enttarnt sich die BRD als Rechtsnachfolgerin des 3. Reichs, wie die ZDF-Nachrichten vom 03.02.2012 beweisen. Und auf solch einer Basis werden keine Verträge, die letztlich nur einseitige Willenserklärungen sind, gemacht. Das gilt auch für die Anwendung von Steuergesetzen aus der Nazi-Zeit, wie wir beide umfänglich wissen.

Im Weiteren sehe ich, da ich keine Erlaubnis auf Veröffentlichung meiner privaten Daten gegeben habe, einen Verstoß gegen Ihr…

Ursprünglichen Post anzeigen 399 weitere Wörter

Advertisements